Turnierbestimmungen

Turnierbestimmungen Sport-Kegeln

Beim Deutschlandturnier der Finanzämter in Münster wird auf „Scherenbahnen“ gekegelt. Der Ausrichter legt die Obergrenze anhand seiner organisatorischen Kapazitäten fest.

Jedem Mitgliedsverband steht ein Startplatz zu. Die Vergabe der noch vorhandenen freien Startplätze regelt der Ausrichter in eigener Zuständigkeit.

Eine Mannschaft besteht ausschließlich aus Beschäftigten des gemeldeten Mitgliedverbandes. Spielgemeinschaften unter der Bezeichnung OFD oder Landesamt für Finanzen sind zulässig.

Sobald Mix-Mannschaften antreten, erfolgt die Mannschaftszählung bei den Herren, egal wie viele Herren die Mannschaft unterstützen.

Spielordnung Kegeln - Schere

1. Allgemeine Spielregeln

Grundsätzlich werden sämtliche Einzel- und Mannschaftswettbewerbe im Blockstart durchgeführt. In Ausnahmefällen ist jedoch auch ein Kettenstart. zulässig. Die endgültige Entscheidung trifft der jeweilige Ausrichter.

Alle Wettbewerbe werden kombiniert durchgeführt.

Gespielt wird auf 4 Bahnen mit jeweils 30 Wurf (15 Wurf in die Vollen und 15 Wurf Abräumen). Insgesamt werden 120 Wurf gespielt. Der Veranstalter behält sich jedoch vor, die Anzahl der Gesamtwürfe auf 100 zu reduzieren. In diesem Fall würden auf zwei Bahnen 25 Wurf in die Vollen und auf den anderen beiden Bahnen jeweils 25 Wurf abräumen gespielt. Nach dem Spiel in die Vollen folgt das Abräumspiel (immer abwechselnd).

2. Zähl- und Schreibweise

Das Ergebnis eines Spielers errechnet sich aus dem Aufaddieren der Kegel auf allen Bahnen.

3. Spielweise

a) Spiel in die Vollen

Alle getroffenen Kegel werden geschrieben und gewertet.

b) Abräumspiel

Getroffene Kegel bei Anwürfen werden geschrieben und gewertet. Nach insgesamt fünf Wurf auf das verbleibende Bild, wird neu aufgestellt!

Das „Abräumspiel wird mit Kranzwertung“ gespielt. Das heißt, ein Spieler erhält auch nach einem Kranz ein neues volles Bild.

Es gibt keinen Gassenzwang.

4. Mannschaft

Eine Mannschaft besteht aus vier Spielern plus einem Auswechselspieler.

Die Ergebnisse der vier Spieler werden alle gewertet.

Die Einstellung eines Auswechselspielers ist gestattet.

Er spielt sofort auf das Ergebnis des ausgewechselten Spielers weiter.

5. Einzelwertung

Alle Ergebnisse der Mannschaftsspieler werden auch für die Einzelwertung gewertet.

Es sind aber auch Einzelstarts (nach Kapazität) möglich.

6. Bestimmungen

Im Übrigen gelten die Regeln des DKB!

Alle Teilnehmer/innen am Deutschlandturnier erkennen mit ihrer Meldung die Turnierbestimmungen an.